Stillgruppe

Die Milchschnuten

Über Stillgruppen


Stillen ist die natürliche Art, sein Baby zu ernähren, und dabei so alt wie die Menschheit. Über Jahrtausende hinweg lernten Frauen von klein auf quasi beiläufig, wie Kinder gestillt werden, namentlich bei ihren Müttern, Tanten, Schwestern und anderen Frauen innerhalb einer Gemeinschaft, oft der Großfamilie. In der heutigen Zeit jedoch fehlen diese Stillvorbilder. 
Das Wissen, das einst ganz natürlich von einer Mutter an die andere weitergegeben wurde, muss eine Frau sich heute in kleinfamiliärer Isolation gezielt aneignen. Oft kommt erschwerend hinzu, dass wir in der modernen Gesellschaft den Zugang zur eigenen Intuition und Gelassenheit verlernt haben. Dabei hat nichts von seiner Aktualität verloren, wenn es in einem nigerianischen Sprichwort heißt: „Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf.“ 

Von daher ist eine Stillgruppe im Grunde nichts anderes als ein Ort, an dem eine Mutter Unterstützung beim Stillen gewinnen und Sicherheit teilen kann im Austausch mit anderen Frauen, sowohl künftigen, als auch neuen und erfahrenen Müttern.

Muttermilch

Muttermilch ist „artgerecht“ für ein menschliches Kind und hat viele unersetzbare Vorteile. Die Ernährung mit Muttermilch bietet die optimale Zusammensetzung an Nährstoffen und schützt durch viele Antikörper auch vor Allergien und einer Vielzahl von Erkrankungen.

Feinfühliges Stillen fördert das Urvertrauen, schenkt Geborgenheit, tröstet und beruhigt. Zwischen einer stillenden Frau, ihrer Milchproduktion und dem Kind besteht ein einzigartiges Zusammenspiel. Bindungsfördernd wirkt eine prompte Beantwortung kindlicher Signale besonders in den ersten Lebensmonaten. Mutter und Brust sind ein „sicherer Hafen“ für das Kind. Dabei regulieren Körperkontakt und häufiges Anlegen automatisch auch die Milchproduktion.

Was erwartet dich?

 Anschaulich, verständlich und offen versorge ich dich mit Wissen und Themen rund um das Stillen. Dabei steht in jeder Stunde ein Inhalt im Vordergrund. Du kannst dir vorab und während eines Treffens Themen wünschen, die ich nacheinander aufgreife und vorbereite. Eckpfeiler des Gruppenangebots sind dabei die Förderung des (Teil-)Stillens, der intuitiven elterlichen Kompetenz und die Stärkung der Bindungsbeziehung.


Jedesmal gibt es eine Blitzlichtrunde und Zeit für alles, was dich gerade bewegt, besorgt oder beglückt. Die Stillgruppe lebt vom gegenseitigen Austausch. Die Basis dafür ist das Vertrauen, dass Persönliches innerhalb der Gruppe bleibt und nicht nach Außen getragen wird. 

 Ablauf

Die Stilltreffen wollen auf das Stillen vorbereiten, Informationen weitergeben, mit praktischen Tipps weiterhelfen, Fragen beantworten und Freude am Stillen vermitteln. Du kannst jederzeit neu dazukommen. 


Für die Teilnahme benötigst du deine Wickelsachen, ein Spucktuch, ein Handtuch oder eine Decke für dein Baby, gegebenenfalls Wechselwäsche und bequeme Kleidung für dich. 

Ein pünktlicher Beginn ist für alle angenehm. Solltest du einmal zu spät dran sein, lass bitte keine Hektik aufkommen. Komm in Ruhe beim Treffen an. Ist dein Baby unzufrieden und weint, nimm dir immer die Zeit, es zu beruhigen und zu stillen. Tu das, was euch gut tut. 


Wenn du nicht zur Stillgruppe kommen kannst, berate ich dich auch gerne einzeln.

Inhaltliche Schwerpunkte könnten zum Beispiel sein…


- Stillbeginn und Wochenbett

- Stillhilfsmittel

- Hungerzeichen erkennen

- Erste Hilfe bei Stillproblemen

- Stillpositionen

- stillfreundliches Zufüttern, Saugverwirrung

- Soziales Umfeld und Umgang mit Ratschlägen zum Stillen

- Nächtliches Stillen und Schlafen

- Stillen und Partnerschaft

- Stillen in der Öffentlichkeit

- Stillen und Tragen
- Beikostbeginn 
- Stillen und Berufstätigkeit
- Langzeitstillen

- Stillen und Kitaeingewöhnung
- Ende der Stillbeziehung

TERMINE 

Created with Sketch.

Jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 11:00 - 13:00 Uhr 

21.01.22 (fällt aus) 


Online 



Kosten

Created with Sketch.

In der AFS arbeiten wir ehrenamtlich, unsere Arbeit ist jedoch mit hohen Kosten für uns selbst verbunden. 

Zur Deckung der Kosten wird um einen kleinen Unkostenbeitrag von 3.00 Euro gebeten. Daneben gibt es eine Kasse für freiwillige Spenden.


Eure Spenden verwenden wir zur Bezuschussung von in der Gruppe angebotenen Getränken oder Snacks, Kopierkosten, für unsere Aus- und Weiterbildung, Fachliteratur, Kongressbesuche, Fahrt- und Versandkosten, Plakate und Flyer.

Zusätzliche Infos

Created with Sketch.

Eine Anmeldung zur Stillgruppe ist erwünscht. 

Es gibt eine Teilnehmerbegrenzung, damit jede einzelne Frau genug Raum erhält.


Für eine Einzelberatung kannst du dich gerne direkt bei mir melden: anke.peters@afs-stillen.de



Deine Kursleiterin 

Anke Peters

 

In Geschichten passieren die aufregendsten Dinge stets dann, wenn ein Kind den geraden Weg nach Hause verlässt.

Ich bin Mama von vier Kindern und war bereits wiederholt glückliches Mitglied in einigen Kursen im Familienraum. Man trifft mich mit meinen Hunden, zahlreichen Bilderbüchern und einigen Tragetüchern im Gepäck. Als Mutter lerne ich täglich, das Leben neu zu sehen. Meine Ausbildung zur Stillberaterin schließt sich für mich sinnvoll an meine bisherigen Lernschritte an.
Menschen, mit denen ich lange und intensiv zusammengearbeitet habe, sagen über mich, ich zeige Einsatz, großes Engagement, gäbe gute Impulse und Anregungen. Hervorgehoben werden mein Lachen und meine Fröhlichkeit. Das sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich die Menschen sehr ernst nehme, die sich mir anvertrauen. Man sagt liebevoll über mich, ich hätte ein einzigartig offenes Wesen und vergäße auch den Letzten nicht. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass das auch bei meinen Angeboten so empfunden wird.